Motordiagnose

Eine Motor Diagnose durchzuführen kann in vielerlei Punkten sehr hilfreich sein, vor allem wenn man Probleme mit dem Auto hat, und nicht weiss, worauf diese zurückzuführen sind.

Doch auch aus Vorsorgegründen kann eine Motor Diagnose ausgesprochen hilfreich sein.

Je nach Fahrzeug und Fertigung halten Zahnriemen unterschiedlich lang. Daher varieren die Empfehlungen für einen rechtzeitigen Wechsel in einem relativ großen Rahmen von 60.000 bis 120.000 Kilometern Laufleistung oder 36 bis 60 Monaten Laufdauer – in den meisten Fällen wird der Wechsel nach 100.000 Kilometern angeraten, manche Zahnriemen sollen hingegen ein ganzes Motorleben lang standhalten. Wichtigster Grundsatz, gerade wegen der essentiellen Rolle des Zahnriemens, ist bei diesem Bauteil immer auf Nummer sicher zu gehen: Halten Sie sich daher unbedingt an die Empfehlungen, die in der Bedienungsanleitung des Fahrzeugs stehen. Zwar verlieren Sie bei Nichteinhaltung keine Garantieleistungen, jedoch sollten die möglichen Folgen bei einem Motordefekt und die damit verbundenen Kosten Mahnung genug sein. Es kann daher auch nicht schaden, die Spannung und den Zustand des Zahnriemens alle 30.000 Kilometer etwa beim Ölwechsel oder routinemäßigen Inspektionstermin überprüfen zu lassen.