Kontrolle von Füllstand und Frostschutzgehalt

Auch im Winter muss der Motor Ihres Autos gekühlt werden. Bevor die Temperaturen unter den Gefrierpunkt fallen, sollten Sie daher Füllstand und Frostschutzgehalt der Kühlflüssigkeit prüfen.

Trotz der mitunter eisigen Temperaturen benötigt der Motor Ihres Autos auch im Winter eine ausreichende Kühlung. Um diese zu gewährleisten, muss das Kühlwasser mit Frostschutz versehen sein. Fehlt das Frostmittel, kann die Kühlflüssigkeit bei Minusgraden gefrieren. Dann drohen teure Defekte bis hin zum Motorschaden. Denn Wasser dehnt sich beim Gefrieren aus und kann Schläuche oder sogar den Kühler platzen lassen. Zudem können schon kleine Eispfropfen zu Schäden an der Wasserpumpe oder dem Zahnriemen führen. Wird der Motor im laufenden Betrieb nicht ausreichend gekühlt, drohen Schäden durch Überhitzung.